Grenzenlose kreative Freiheiten bei fkK

fkK liefert "Über 40 gute Gründe, viva! zu lesen"

Die neue Positionierung bringt es auf den Punkt: viva! ist „Für Frauen und Männer“ ab 40“ gemacht. Um diese Aussage und und die generelle Heftviefalt für den Handel und die Kunden am PoS aktiv zu kommunizieren, hat fkK die DNA des Babyboomer-Magazins aus der stern Familie mit vielen kreativen Werbemitteln unmissverständlich aufgeschlüsselt. Über die Aktionsheadline: „Über 40 gute Gründe, viva! zu lesen“ und mit gewichteten Schlagworten werden plakative Signale gesetzt und Kaufanreize geschaffen. So freut sich der Zeitschriftenhandel beispielsweise über Standees mit 3D-Typo-Elementen und Sitz-Cubes sowie gefragte Klassiker wie Vario-Plakate und Regalwipper.

fkK konzipiert Themenkampagne für den Europäischen Sozialfonds ESF Hamburg.

„ESF im Dialog“ heißt die erfolgreiche Veranstaltungsreihe rund um den Europäischen Sozialfonds ESF in Hamburg, die fkK gemeinsam mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) bereits zum sechsten mal realisiert. Das diesjährige Thema: „Generation Europa – Beschäftigungschancen für Jugendliche“ richtet sich insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene. fkK konzipierte in diesem Rahmen das Motto und das Key-Visual. Beides findet sich vom Einladungsmanagement bis hin zur Veranstaltungsausstattung in allen Kommunikationsmaßnahmen wieder. In der Event-Location "Hühnerposten" am Hamburger Hauptbahnhof werden am 20. Mai 2014 zahlreiche Gäste erwartet, wenn Sozialsenator Detlef Scheele mit Jugendlichen diskutiert und die Theatergruppe "Steife Brise" Szenen zur Situation der Jugendlichen in Hamburg und Europa improvisiert.

fkK inszeniert den GEO Relaunch am POS

„Ab jetzt anders. Wie immer besonders.“ Unter diesem Motto hat fkK gemeinsam mit dem DPV Deutscher Pressevertrieb die POS Relaunch-Kampagne für das „neue“ GEO in den Handel gebracht. Chefredakteur Peter-Matthias Gaede und seine Redaktion passten im Rahmen der Überarbeitung des Reporttage-Magazins nicht nur das Design an, sondern erweiterten auch das Themenspektrum und entwickelten eine neue Inhalte-Struktur. In Hessen zeigt sich GEO sogar in einer Version, bei der das Cover ohne den charakteristischen grünen Balken auskommt. Der Verkauf der aktuellen Ausgaben wird durch unterschiedliche, kreative Maßnahmen von fkK angekurbelt. Dazu gehören u.a. klassische Tools wie Heftdisplays und Vario-Plakate, aber auch spezielle 3D-Präsentationselemente, Adhäsionsfolien und Bewegtbildcontent für Digital Signage.

fkK wählt SPIEGEL, stern, Cicero, DIE ZEIT und WirtschaftsWoche.

Mit einer POS-Verbundaktion zur Bundestagswahl 2013 schafft fkK Aufmerksamkeit für SPIEGEL, stern, Cicero, DIE ZEIT und WirtschaftsWoche. Um die journalistische Qualität und politische Kompetenz der Titel vor und nach der Wahl herauszustellen, realisierte fkK gemeinsam mit dem DPV Deutscher Pressevertrieb ein umfangreiches Werbemittel-Portfolio für den Handel. Dabei wurden Optik und Inhalte ins Mehrdimensionale gezogen, unterschiedliche Schichten und Perspektiven genutzt, um vielfältig und laut zu kommunizieren. Das zeigt sich beispielsweise auf "interaktiven" Bodendisplays, Adhäsionsstreifen, 3D-Thekenschildern und Effekt-Standees. Darüber hinaus wurden CLPs und Displays für über 290 Tank&Rast-Standorte konzipiert und umgesetzt.

fkK frischt den Produktkatalog von STULZ auf.

Für Kälte- und Klimafachbetriebe in ganz Deutschland ist es ein zentrales Arbeitsinstrument: das "Preisbuch" von STULZ. Der exklusive Vertriebspartner von MITSUBISHI Heavy Industries Klimageräten in Deutschland und Entwickler eigener Komfort- und Präzisionsklimalösungen präsentiert in dem jährlich mindestens einmal erscheinenden Produktkatalog ein umfangreiches Portfolio unterschiedlichster Angebote und Services. Dabei geht es vor allem ums Heizen und Kühlen von Privat- und Gewerberäumen – und darüber hinaus um die professionelle Klimatisierung von Rechenzentren und Telekommunikation. Um der Zielgruppe den Umgang mit dem Preisbuch zu erleichtern, entwickelte fkK eine neue Struktur und eine moderne, frische Grundoptik. Abbildungswelten, Typografie, Elemente wie Störer und Preisoptiken, Tabellen: all das erscheint nun auf rund 270 Seiten leichter, luftiger und klar erfassbar. In diesem Sinne freuen wir uns schon jetzt auf die nächste Ausgabe.

fkK realisiert Announcement-Veranstaltung zur neuen Förderperiode des Europäischen Sozialfonds ESF.

Das ESF-Team von fkK v.l.n.r.: Jessica Lenz, Dr. Rolf Hoffmann, Bonny Widmeyer, Joy Steffen, Claus Hönig

Bereits zum fünften mal setzte die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) gemeinsam mit fkK die Veranstaltung "ESF im Dialog" erfolgreich um – diesmal unter dem Motto: „Hamburgs Zukunft mitgestalten – Europäischer Sozialfonds 2014-2020!“

 

Mehr als 200 Besucher informierten sich am 11. Juni 2013 im Wälderhaus in Wilhelmsburg über die Zukunft des ESF. Einen Tag vor Veröffentlichung der neuen Projektausschreibungen konnten die Gäste aus erster Hand Neues zu den Veränderungen in der Förderperiode 2014-2020 erfahren: Von Vertretern des ESF aus Brüssel, der ESF-Verwaltung im Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie der Hamburger ESF-Verwaltungsbehörde. Petra Lotzkat, Leiterin des Amtes für Arbeit und Integration in der BASFI moderierte die Veranstaltung. Senator Detlef Scheele sprach das Grußwort und hob die Bedeutung des ESF für die Hamburger Arbeitsmarktpolitik hervor, weitere Vorträge von Adam Pokorny, Referatsleiter Europäischer Sozialfonds für Deutschland, Österreich, Slowenien und Kroatien, Arnold Hemmann, Referatsleiter Europäischer Sozialfonds im Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Martin Weber, Leiter des Referates ESF-Programmsteuerung in der BASFI sowie eine anschließende Diskussion mit den Gästen folgten.

fkK eröffnet die Cabrio-Saison für Volkswagen.

Das neue Beetle Cabriolet? Oder einen offenen Golf als jungen Gebrauchten? Wie auch immer, Hauptsache der sonnige Spaß kann beginnen! In diesem Sinne konzipierte und realisierte fkK für die Volkswagen AG Region Nord eine Frühjahrs-Aktion, die teilnehmende Volkswagen Partner in und um Hamburg aktiv unterstützte. Über eine Postwurfspezial-Aussendung und die damit verknüpfte Landing-Page www.cabrio-sun-voucher.de konnten sich Interessenten einen Gutschein für eine Cabrio-Probefahrt ausdrucken – und beim Händler ihrer Wahl einlösen. Das Wetter spielte mit, und viele Fahrtwind-Freunde waren offen für attraktive Fahrzeugangebote.

fkK macht den High-End-Chiller CyberCool 2 für STULZ groß.

Mit der Entwicklung und Umsetzung einer internationalen Launch-Kampagne für den Kaltwassererzeuger CyberCool 2 ist fkK etwas "Großes" für den Kunden STULZ gelungen. Anzeigen, Online-Auftritt und -Banner, Vkf-Werbemittel sowie Messe-Elemente in ungewöhnlichen Formaten und Ausprägungen kündigen „THE NEXT BIG THING FROM GERMANY” an. Mit dem neuen, großen und optionsreichen Klimagerät bietet STULZ als Entwickler und Hersteller von Präzisionsklimatechnik eine komplette, horizontal integrierte Systemlösung für Rechenzentren an. Die in Hamburg produzierten Geräte verfügen über eine Kälteleistung von 10 bis zu 1.400 kW. Kommunikativ folgen nach der Teaser-Phase weitere Motive, Informations- und Dialoganstöße, die über verschiedene B-to-B-Kanäle auf das Thema "Bigness" einzahlen.

fkK unterstützt den Einzelverkauf vom SPIEGEL im regionalen Zeitschriftenhandel.

Um die Position des SPIEGEL als Deutschlands bedeutendstes und Europas auflagenstärkstes Nachrichten-Magazin auch am POS zu untermauern, hat fkK gemeinsam mit dem Full-Service Vertriebsdienstleister DPV Deutscher Pressevertrieb verschiedene überzeugende Maßnahmen entwickelt und umgesetzt. In diesem Rahmen wurden in sich stimmige, zielgruppenspezifische Händler-Packages versendet, die neben überraschenden Einzelmaßnahmen natürlich auch POS Klassiker wie Poster, Displays und Aufsteller enthielten. Besonders gut kommen die regional individualisierten Maßnahmen an, bei denen die intelligente Händler- und Kundenansprache jeweils lokal "eingefärbt" ist.

fkK stellt Architekten und Planern das Modulare Oberlicht-System von VELUX vor.

VELUX ist ein globales Unternehmen, das auf der Vision von Tageslicht, frischer Luft und Lebensqualität gegründet wurde. Für die Umsetzung dieser Vision stehen Fenster für geneigte und flache Dächer, Rollläden, Sonnenschutz, Solarlösungen und elektronische Produkte zur Verfügung. Erstmalig wurde über die letzten 5 Jahre ein Modulares Oberlicht-System für Architekten und Bauherren entwickelt, das aus drei unterschiedlichen Anwendungen besteht, die auf den gewerblichen Baubereich ausgerichtet sind. Für die Entwicklung dieses Oberlicht-Systems ging die VELUX Gruppe eine Partnerschaft mit dem renommierten Architekturbüro Foster + Partners ein. Um das neue Produkt in der Zielgruppe Architekten und Planer bekannt zu machen, konzipierte und realisierte fkK ein aktivierendes, crossmediales Kommunikatiospaket aus Anzeigen, Mailings, Web- und Mobile-Content.

fkK konzipiert innovatives Premium-Display für den SPIEGEL.

Deutschlands bedeutendstes und Europas auflagenstärkstes Nachrichten-Magazin hat nicht nur im neuen SPIEGEL-Haus auf der Ericusspitze in der Hamburger Hafen-City einen besonderen Platz, sondern jetzt auch im Zeitschriftenhandel. Das neue POS-Premium-Display, gemeinsam konzipiert und realisiert mit unseren Produktdesign-Partnern plx und dem DPV Deutscher Pressevertrieb, zeichnet sich durch die außergewöhnliche Optik und einen neuartigen Effekt aus: dem selbstleuchtenden Kantenlicht. Die eingearbeitete Acrylfläche nimmt nicht nur 5 aktuelle SPIEGEL-Ausgaben, sondern auch einfallendes Licht auf und gibt es über die Kanten wieder ab.

fkK gratuliert VELUX zum Gewinn des „Architects’ Darling® Award“ in Gold.

Bereits zum zweiten Mal wurde VELUX mit dem „Architects’ Darling® Award“ in Gold gekürt. Stellvertretend für das Unternehmen nahmen Nicola Ende und Anja Czylwik den Preis für die Kategorie „Fenster“ am 06. November beim Branchentreff „Celler Werktag“ entgegen. Der „Architects’ Darling® Award“ kürt jährlich die Lieblinge der Architektur. Ausgangspunkt war eine Befragung, die von Juni bis September 2012 von der Heinze Marktforschung durchgeführt wurde. Im Vorfeld hatten somit Architekten und Planer die Qual der Wahl: Aus über 200 Herstellern und Marken der Bauindustrie wurden die Favoriten bestimmt. fkK sagt "Herzlichen Glückwunsch" und freut sich als betreuende Agentur für die Architektur-Kommunikation von VELUX natürlich ordentlich mit!

Bonny Widmeyer wechselt in die Geschäftsführung von fkK.

Die freie kreative Kammer (fkK), hat Bonny Widmeyer zur Geschäftsführerin Beratung bestellt. Mit diesem Schritt leitet die 1996 gegründete Hamburger Kommunikationsagentur einen Wechsel im Führungstrio um die beiden Gesellschafter und Kreativ-Geschäftsführer Marco Steinbuß und Stefan Brose ein. Widmeyer übernimmt das Amt von Andreas Csala, der rund 10 Jahre für die Bereiche Kundenberatung und Neugeschäft bei fkK verantwortlich zeichnete.
 
Bonny Widmeyer kommt von Schaffhausen Communication, wo sie ebenfalls seit über einer Dekade tätig war – zu Beginn als Unit-Leiterin und ab Anfang 2007 als Geschäftsführerin mit Personalverantwortung für bis zu 35 Mitarbeiter. Die gelernte Industriekauffrau und Kommunikationswirtin betreute Key-Accounts, schwerpunktmäßig im Bereich b-to-c. Zu Beginn ihrer Laufbahn sammelte sie viele Jahre Erfahrung auf Industrie- und Agenturseite, unter anderem bei Siemens, Hoechst, KM Wolff und
Scherer Team.
 
Bei fkK wird Bonny Widmeyer für den SPIEGEL (POS-Kommunikation), VELUX (Dachfenster/ ZG-Kommunikation), STULZ (Klimasysteme/Full-Service), DPV Deutscher Pressevertrieb (POS-Kommunikation für diverse Publikumszeitschriften) und für verschiedene Hamburger Behörden aktiv. Neben dem Stammgeschäft gehört auch die Neukundenentwicklung zu ihren Aufgabenfeldern. Unterstützt  wird sie dabei von Jessica Lenz und Felix Barz, die das Beratungsteam bei fkK neu ergänzen. Lenz kommt von der ortsansässigen DWMS Dialog GmbH, Barz wurde nach seiner Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation fest übernommen.